Volksbank, Raiffeisenbanken

Volksbank_LogoVolks- und Raiffeisenbanken

Neben öffentlich-rechtlichen und privaten Banken gibt es in Deutschland noch ein flächendeckendes Netz an so genannten Genossenschaftsbanken, die in der Rechtsform einer Genossenschaft geführt werden. Hierzu zählen insbesondere Volks- und Raiffeisenbanken.

Sie alle sind in der Internationalen Volksbankenvereinigung (CIBP) zusammengeschlossen und über die Grenzen Deutschlands hinaus auch im europäischen Ausland angesiedelt.

In Deutschland sind die Volks- und Raiffeisenbanken auch in Regionalverbänden organisiert, welche als Prüfungsorgane die Kontrolle der Einhaltung des Kreditwesengesetzes übernehmen und darüber hinaus den Genossenschaftsbanken auch beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Anzeige
Volksbank Kreditkarte

Volksbank Kreditkarte

 

Volksbanken Raiffeisenbanken

Volksbanken Raiffeisenbanken

Volksbanken in Deutschland

Volks- und Raiffeisenbanken sind in nahezu jeder Region Deutschlands zu finden. Ihre Geschäftstätigkeit und ihr Kundenkreis beschränken sich größtenteils auf ihren lokalen Umkreis. Dennoch können die Volks- und Raiffeisenbanken insgesamt auf dem deutschen Bankenmarkt einen hohen Marktanteil, beispielsweise im Bereich der Girokonten, verzeichnen.

Schätzungsweise gehören über 30 Millionen Kunden den Volks- und Raiffeisenbanken an – die Mitgliederzahl beträgt über 16 Millionen. Insgesamt sind die Genossenschaftsbanken mit über 13.600 Zweigstellen in Deutschland vertreten. Die größte Volksbank ist unterdessen die Berliner Volksbank eG.

Anteile

Volksbank Raiffeisenbank Werbung

Volksbank Raiffeisenbank Werbung

Die Anteile der Volksbanken und Raiffeisenbanken werden von den Mitgliedern der regionalen Banken gehalten. Meist werden die Anteile der Banken nur an Kunden des jeweiligen Kreditinstituts ausgegeben – es gibt jedoch auch Banken, bei welchen auch Nicht-Kunden Genossenschaftsanteile als Mitglied erwerben können.

Volksbank Karte

Volksbank Karte

Die Anteile verstehen sich nicht im eigentlichen Sinne als Geldanlage, sondern vielmehr als Bindung des Mitglieds an die Genossenschaft. Die Anteilseigner erhalten jährlich eine Dividende ausbezahlt, die sich vom Jahresüberschuss bzw. dem Bilanzgewinn der jeweiligen Bank ableitet. Pflicht der Mitglieder ist die Haftung mit dem Geschäftsguthaben im Falle einer Insolvenz der Genossenschaftsbank, möglicherweise auch mit Nachschusspflicht. Bislang ist dieser Fall jedoch noch nie eingetreten, weil die Genossenschaftsbanken dem Einlagensicherungsfonds angeschlossen sind, der die finanzielle Versorgung im Falle einer Insolvenz sicherstellt.

Volksbank Raiffeisenbank Werbung

Volksbank Raiffeisenbank Azubi Werbung

Die Genossenschaftsbanken selbst halten einen Großteil der Anteile an der DZ Bank AG sowie der WGZ-Bank AG. Diese genossenschaftlichen Zentralbanken sind neben ihrer eigenen Tätigkeit als Geschäftsbank im In- und Ausland auch für bestimmte Services der Volks- und Raiffeisenbanken verantwortlich.

Genossenschaftsbanken entwickelten sich in ihrem Grundprinzip der Selbsthilfe und Selbstverwaltung bereits Mitte des 19. Jahrhunderts. In den Städten entstanden zunächst überwiegend Volksbanken, während auf dem Land die Raiffeisenbanken agierten. Heute ist diese Unterscheidung jedoch nicht mehr nachvollziehbar.

Kreditkarten

Kreditkarten

Kreditkarten in verschiedenen Designs bei der Volksbank

Volksbanken Raiffeisenbanken

Volksbanken Raiffeisenbanken

TAN Generator Volksbank

TAN Generator Volksbank

Sparbuch Volksbank

Sparbuch Volksbank

Mastercard Volksbank

Mastercard Volksbank

VR Bankcard

Die VR Bankcard ist die EC-Karte bzw. Girocard der Volksbanken.

VR Bankcard

VR Bankcard

Anzeige:


Ihre Volksbank, Raiffeisenbanken Bewertung, Erfahrungen, Meinungen, Testberichte

ronny hinzer Juli 31, 2014 um 09:21 Uhr

Guten tag ich habe mal ne frage ich möchte ein Konto eröffnen stehe aber in der schufa geht das überhaupt mag Hinzer

Antworten

T. Heck August 26, 2014 um 20:34 Uhr

Die Volksbank ist leider der letzte Laden zu dem man sein Geld bringen kann. Ich bin leider schon viel zu lange Kunde und musste schon einiges mitmachen.

Hier ein paar Bsp.:

– die VoBa erhebt heut zu tage wirklich noch Benkgebühren für ihr Girokonto
– nach einem Umzug wurde mir kein Geld am Bankschalter ausgegeben da man „nicht für diesen Wohnort zuständig sei“
– in einer Bankfiliale (VON DER VOBA) in einem anderen Ort wurden mir tatsächlich 4 € Abbuchngsgebühr berechnet obwohl ich in einer VoBa Filiale war?!
– als ich eines Tages „etwas mehr Bargeld“ für eine größere Anschaffung abheben wollte, gab mir der Bankautomat nur einen Bruchteil des gewünschten Betrages – und nein der Automat war nicht leer, er verweigerte mir einzig und allein die Abhebung meines eigenen Geldes (so wie die „nette“ Schalterdame in der VoBa Filiale weiter oben beschrieben) und so musste ich in mehrere verschiedene Filialen um den gewünschten Betrag zusammen zu bekommen
– jeden Monat wird mir zusätzlich zu meinen Kontoauszügen eine neue „tolle Werbekampagne“ oder irgendwelche „Sonderangebote für den Europa Park“ oder sonstiges mit auf einem zusätzlichen „Kontoauszug“ ausgedruck, was zum einen nicht nur unnötige Umweltverschmutzung ist, sondern auch noch kostbare Zeit kostet
– als ich nach meinem Umzug in meinem alten Heimatort Bargeld am Schalter abheben wollte, wurde mir dort wieder keines ausgehändigt, da mich die „neue“ Schalterdame nicht kenne
– als mein damaliger Bankbetreuer mitbekommen hatte, dass ich mir ein neues Auto kaufe und dieses auch gleich zulassen will, gab er mir einen Versicherungsschein der VoBa mit und meinte nur „das brauchen Sie, damit Sie das Auto überhaupt zu lassen können“ – prinzipiell schon richtig, ohne Haftpflichtversicherungskennung kann man kein Fahrzeug zulassen, allerdings wurde mir mit keinem Wort erklärt das ich, wenn ich diesen Zettel bzw. diesen Versicherungscode bei der Zulassungsstelle abgegeben/angegeben hätte – eine KFZ-Haftpflicht bei der VoBa abgeschloßen hätte
– und nahezu jeden zweiten Monat erhalte ich die Information das sich der Überziehungszins meines Kontos, welchen überhaupt keinen Überziehungsrahmen hat(!), weiter gestiegen ist
– etc.

Nur ein kleiner Ausschnitt meiner Leidensgeschichte.

Ich kann also wirklich nur jedem davor abraten(!) sich auch nur irgend etwas von der Volksbank aufschwätzen zu lassen! Abgesehen der oben genannten Punkte sind die Mitarbeiter einfach nur unfreundlich, inkompetent, geldgierig, selbstverliebt, unverschämt und eine gemeine Bande von Abzockern!

Antworten

Einen Kommentar hinterlassen