Girokonto Pfändung

Girokonto PfändungWas ist eine Girokontopfändung? Was tun?

Die Pfändung eines Kontos ist eine Art der Zwangsvollstreckung. Diese wird angeordnet, wenn gegen Sie ein Vollstreckungsbescheid vorliegt. Die Vollstreckung wird eingeleitet, wenn Sie Schulden haben, diese nicht bezahlen können und der Gläubiger ein einschlägiges Urteil gegen Sie vorzuliegen hat.

Wie verläuft eine Kontopfändung? Was tun?

Der Gläubiger legt beim Amtsgericht das Urteil oder den Vollstreckungsbescheid vor und beantragt die Girokonto Pfändung. Das Amtsgericht erlässt daraufhin den Pfändungsbeschluss und sendet diesen an Ihre Bank. Sobald die Bank den Beschluss erhalten hat, muss sie Ihnen jede Verfügung über Ihr Guthaben verwehren. Erst wenn die Schulden vollständig abbezahlt sind, erhalten Sie wieder Zugang zu Ihrem Konto.


Anzeige

Was kann man tun, wenn eine Girokonto Pfändung ansteht

Es ist sehr wichtig, sofort zu reagieren, wenn eine Kontopfändung bevorsteht oder bereits eingeleitet wurde.

Um das Geld auf Ihrem Konto vor Pfändung zu schützen, müssen Sie schnell Ihr Konto bei der Bank zu einem P-Konto ändern lassen. Bei einem P-Konto bleibt jeden Monat ein Guthaben von 1.045,04 € vor einer Pfändung automatisch geschützt. Über dieses Guthaben können Sie dann ungehindert verfügen.

Bitte beachten Sie: Nur ein Einzelkonto kann ein P-Konto sein. Haben Sie ein gemeinsames Konto mit Ihrem Ehepartner, muss dieses erst in zwei Einzelkonten aufgeteilt werden. Die Einzelkonten werden dann auf Ihren Antrag in P-Konten umgewandelt.

Erhöhung des Freibetrags, Pfändungsschutzkonto (P-Konto) einrichten

Falls Sie gegenüber anderen Personen unterhaltspflichtig sind, müssen Sie bei der Bank so schnell wie möglich eine P-Konto (Pfändungsschutzkonto) Bescheinigung einreichen. Mit dieser Bescheinigung kann ein höherer Betrag vor der Pfändung geschützt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie noch Kinder oder einen Ehepartner zu versorgen haben.

Eine P-Konto Bescheinigung muss spätestens nach 4 Wochen nach der Einleitung der Girokonto Pfändung der Bank vorgelegt werden. Geschieht das nicht, wird das gesamte über den Freibetrag hinaus bestehende Guthaben an den Gläubiger automatisch gezahlt, um die Schulden zu begleichen.

Girokonto Pfändung Volksbank, Commerzbank, Sparda, Sparkasse, Postbank, Norisbank

Ihr Girokonto kann bei jeder Bank gepfändet werden.

Anzeige:


Ihre Girokonto Pfändung Bewertung, Erfahrungen, Meinungen, Testberichte

Heiko M September 30, 2015 um 13:43 Uhr

Habe ein Brief von Postbank bekommen, da steht Kontopfändung auf einem Pfändungschutzkonto
Was bedeutet das?

Bekomm ich noch mein Geld von 892€ runter?
Wenn nicht was muss ich unternehmen
LG
Heiko M

Antworten

Einen Kommentar hinterlassen