Familienkonto eröffnen: Welche Bank wählen?

familienkontoImmer mehr Paare entscheiden sich gegen ein gemeinsames Gehaltskonto, sondern führen die vor dem Zusammenziehen bestanden habenden jeweils eigenen Girokonten weiter. Das bietet Vorteile wie die größere Unabhängigkeit beider Partner und zwei Dispositionskredite.

Für gemeinsame Ausgaben ist die zusätzliche Eröffnung eines Girokontos sinnvoll, auf welches jeder die auf ihn entfallenden Anteile für die regelmäßigen Ausgaben überweist. Bei diesen handelt es sich um die Miete – beziehungsweise das Hausgeld beim Besitz einer Eigentumswohnung –, die Ausgaben für Strom und – sofern nicht mit den Nebenkosten abgerechnet – Heizung sowie Rücklagen für die Neuanschaffung größerer Haushaltsgegenstände. Auch die Bezahlung der Kosten des Familienwagens über das gemeinsame Haushaltskonto ist sinnvoll. Bei den Lebensmitteleinkäufen existieren zwei Modelle.

Jedes Haushaltsmitglied kann zu den Lebenshaltungskosten beitragen, indem es den von ihm durchgeführten Teil der Einkäufe direkt vom eigenen Geld bezahlt. Die andere Variante besteht darin, dass auch der Anteil an den Lebensmittelkosten auf das gemeinsame Haushaltskonto überwiesen wird. Wenn Kinder bereits über ein eigenes Einkommen verfügen, sollten sie einen Teil ihres Geldes ebenfalls per Überweisung auf das Familienkonto für die Finanzierung des Lebensunterhalts zur Verfügung stellen.

Welche Bedingungen muss das Familienkonto erfüllen?

Das Familienkonto sollte ohne Vorbedingungen kostenlos sein. Bei einigen Modellen beruht die Kostenfreiheit der Kontoführung darauf, dass der Inhaber das Bankkonto als Gehaltskonto verwendet. Diese Bedingung erfüllt ein zusätzlich zu den jeweils eigenen Girokonten der Haushaltsmitglieder geführtes Familienkonto zwangsläufig nicht, da dort lediglich die Überweisungen der Partner und eventuell der Kinder eingehen.

Eine weitere Voraussetzung für das Haushaltskonto besteht darin, dass die Bank Gemeinschaftskonten zulässt. Das ist zwar bei fast allen Geldinstituten der Fall, es gibt aber wenige Ausnahmen. Die Kontoführung sollte als Oder-Konto erfolgen, sodass jeder Kontoinhaber auch alleine über das Guthaben und den eingeräumten Dispositionskredit verfügen kann. Die Variante des Und-Kontos, bei dem beide Zeichnungsberechtigte jede Guthabenverfügung gemeinsam vornehmen müssen, eignet sich für Familienkonten nicht.

Vorteilhaft ist auch die kostenlose Aushändigung der Bankkarte für den zweiten Kontoinhaber, sodass beide Partner im Handel Kartenzahlungen zulasten des Familienkontos vornehmen können.

Familienkonto Vergleich: Bank Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Empfehlungen für komplett kostenlose Familienkonten ohne Mindestgeldeingang und mit kostenloser Kreditkarte:

Top-Empfehlung: Norisbank

Platz 1 im Familienkonto Test

norisbankDas Girokonto der Norisbank wird ohne Mindestgeldeingang kostenlos geführt. Die Bargeldversorgung ist ohne Entgelt bei allen Automaten der Cash Group möglich. Kontoinhaber können in allen Filialen der Deutschen Bank sogar gratis Geld auf das Konto einzahlen und die dort aufgestellten Terminals als Alternative zum Online-Banking für Überweisungen nutzen. Im Ausland erfolgt die Bargeldversorgung mittels der ebenfalls ohne Berechnung ausgegebenen Kreditkarte (Mastercard) kostenlos.

Kostenloses Norisbank Familienkonto eröffnen: www.norisbank.de/girokonto

DKB

Platz 2 im Familienkonto Test

Die DKB bietet für das Familienkonto neben der kostenlosen Kontoführung sogar eine – wenn auch geringe – Guthabenverzinsung an. Für den Dispositionskredit ist der Sollzinssatz der Deutschen Kreditbank bei einem Negativsaldo von maximal eintausend Euro ungewöhnlich gering. Die kostenlose Bargeldversorgung zulasten des bei der DKB geführten Familienkontos ist weltweit mittels der Visa-Kreditkarte ohne Jahresgrundentgelt möglich.

www.dkb.de/girokonto

Comdirect

Platz 3 im Familienkonto Test

Comdirect bietet die Kontoführung ebenfalls unabhängig von Gehaltseingängen kostenlos an. Die Kostenfreiheit gilt auch für die Girocard und für die Visa-Kreditkarte.

www.comdirect.de/girokonto


Ihre Familienkonto eröffnen: Welche Bank wählen? Bewertung, Erfahrungen, Meinungen, Testberichte

Einen Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: